Finale

Antworten
Pressewart
Pressewart
Beiträge: 343
Registriert: 09.01.2017, 02:32
Team:

Finale

Beitrag von Pressewart » 12.06.2019, 08:22

CUP-F.jpg

Micha
Schiedsrichterobmann
Beiträge: 301
Registriert: 11.01.2017, 06:22
Team: Schiriobmann + SG Sundern

Re: Finale

Beitrag von Micha » 02.07.2019, 05:02

Das Pokalfinale steht: EfG - Preußen am 12.7 um 19.30.

Anmeldungen zum Zuschauen inkl. 1 Kiste Freibier pro Team nehm ich noch bis zum 8.7 entgegen.

Pressewart
Pressewart
Beiträge: 343
Registriert: 09.01.2017, 02:32
Team:

Re: Finale

Beitrag von Pressewart » 03.09.2019, 04:34

EFG Bochum - FC Preußen Bochum 5:4 n.E (1:1)

Die Entscheidung in diesen Pokalkrimi bringt das Elfmeterschießen. Der Zweitligist EFG Bochum hat das FFLB-Pokalfinale 2019 mit 5:4 n.E [1:1(0:1)] gegen den Erstligisten FC Preußen Bochum gewonnen.

Freitagabend, bestes Fußballwetter, ab der zweiten Halbzeit dann noch leichter Regen, ein Teppich von Rasen, spannender Kick bis zum Schlusspfiff inklusive Elfmeterschießen. Fußballherz, was willst du mehr?...Flutlicht vielleicht?...Aber sonst?

Vor geschätzt ca. 130 Zuschauern präsentierte sich die EFG von Beginn an giftiger als der Erstligist und hatte in den ersten 25. Minuten zahlreiche gute Angriffe starten können, jedoch ohne zählbares mitzunehmen, da oft ein langes Preußen-Bein, und das fehlende Zielwasser die verdiente Führung zunichtemachten. Und wie heißt es so schön, wer sie vorne nicht macht...
So wurden die Preußen, mit jedem Gegenstoß den sie zu ende spielten sicherer und hatten dann ca. in der 30. Spielminute, auch noch Fortuna auf Ihrer Seite. Dem guten EFG-Torhüter gelang es nicht, den Ball entscheiden abzulenken, sodass ein satter Schuss von der rechten Strafraumkante, den Preußen die überraschende Führung brachte. Die erste Hälfte endete dann, wie sie begann, die EFG drückt Preußen hinten rein und scheitert an dem einen oder anderen langen Bein und am eigenen Torabschluss.
Mit der Führung im Rücken wurden die Preußen in der zweiten Hälfte besser und machte fort an das Spiel. Die EFG hielt dem Ansturm stand und glich das Spiel in der 55. Minute, mit dem ersten guten Konter aus. Nach drei Stationen und einen strammen Flachschuss von der linken Strafraumkante war der Preußen-Keeper machtlos geschlagen. Die Preußen hatten bis zum Schlusspfiff mehr vom Spiel und auch mehr Torchancen erarbeitet, die dickste Möglichkeit zur Führung hatte aber die EFG in der ca. 70. Spielminute, ein schöner Schuss aus 18 m schepperte an die Latte. Torchancen gab es nun in Minutentakt auf beiden Seiten und so stieg auch die Spannung. Aber es sollte kein weiteres Tor fallen.

Nach 80 plus 2 Minuten pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab. Das eingesetzte Schiedsrichtergespann (die drei gehören zu den besten, die in der FFLB Pfeifen) war unauffällig Gut und musste lediglich zweimal Gelb zeigen.
Dass die Seitenwahl für das Elfmeterschießen auf dasselbe Tor wo schon die beiden Treffer fielen, fiel, sein nur am Rande bemerkt.
Der erste Schütze kam von EFG, dieser lies dem Keeper mit einem platziert harten Schuss keine Chance. Gleich der erste Preuße, scheiterte gegen den starken EFG-Torhüter, dieser hatte die Ecke geahnt und den schwach geschossenen Elfer gehalten. Die weiteren Schützen trafen allesamt das Tor. Obgleich sei gesagt, dass alle Elfer von EFG unhaltbar waren.

Die Enttäuschung über die Pleite war den Preußen selbstverständlich anzusehen, dennoch konnten Sie stolz auf Ihre Leistung sein. Letztendlich stellten Vertreter beider Teams fest, dass sowohl Ihre als auch die gegnerische Mannschaft gewinnen hätten, können.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste